Neuigkeiten


Beachten Sie bitte auch die Hinweise in den aktuellen Ausgaben des Amtsblatts sowie die Mitteilungen via Ortsrufanlage. 

Schnell-Suche: Treffer pro Seite:


143 News gefunden.
Datum  Überschrift  Text
28.11.2012 Ablesen der Wasserzähler

Die Ablesung der Wasserzähler erfolgt in der Zeit vom 27.12.2012 bis 08.01.2013.
Die Gemeinde bittet, dem Gemeindebediensteten den Zutritt zu den Wasserzählern zu ermöglichen. Sollten Sie während dieser Zeit abwesend sein, bitten wir Sie den Zählerstand selbst abzulesen und unter Tel.-Nr. 9730-40, per Fax 9730-45 oder an folgende E-Mail-Adresse marliese.hofmann@vg-schwanfeld.de mitzuteilen. Sollte der Zutritt zum Wasserzähler oder dessen Ablesung nicht ermöglicht werden, wird der Wasserverbrauch durch die Gemeinde geschätzt.
 

Hinweis: Sicherung der Wasserzähler vor Frostschäden und sonstigen Beschädigungen

Die Gemeinde Wipfeld erinnert die Anschlussnehmer an ihre Pflicht, die Wasserzähler vor Beschädigung zu schützen. Grundstückseigentümer, die Roh- bzw. Neubauten errichtet haben, werden besonders an die Gefahr des Auffrierens der Wasserzähler erinnert.

mehr...
27.11.2012 Güterschiff rammt Schleuse

 

Güterschiff rammt Schleuse – Hoher Sachschaden – Niemand verletzt

WIPFELD, LKR. SCHWEINFURT. Am Dienstagmorgen hat ein leeres Tankschiff beim Einfahren in die Schleuse Wipfeld ein Schleusentor gerammt. Dabei entstand hoher Sachschaden. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Offenbar hatte ein Fahrfehler des Kapitäns zu dem Vorfall geführt. Die Schifffahrt auf dem Main wird in Kürze wieder freigegeben.

mehr...
05.10.2012 "Eine Ortsrufanlage überlebt den Medienwandel"

(Bericht von Hannes Vollmuth, dpa)
Marschmusik scheppert aus den Lautsprechern, dann tönt eine Stimme durch das Dorf: Der Bürgermeister spricht. Das Neueste aus dem Wipfelder Rathaus gibt es per Ortsrufanlage. Ein schnelleres Medium gebe es nicht, sagt er.

mehr...
03.10.2012 Magnetometerprospektion in Wipfeld: Älteste befestigte Siedlung Unterfrankens vollständig erfasst

Bericht aus "Denkmalpflege Informationen", 152, Seite 10-12:
Fassbinder, J.W.E. (2012), Magnetometerprospektion in Wipfeld: Älteste befestigte Siedlung Unterfrankens vollständig erfasst.

mehr...
28.09.2012 Ergebnis zur Landratswahl 2012 am 23.09.2012 mehr...
29.08.2012 Information zur Breitbandversorgung

Wipfeld hat nun einen besseren Anschluss an die weltweite Datenautobahn erhalten. Die Deutsche Telekom hat Anfang August das neu ausgebaute Breitbandnetz in Betrieb genommen. In Wipfeld profitieren über 350 Haushalte von den leistungsfähigen Internet-Anschlüssen. Die Geschwindigkeit der Übertragung erreicht je nach Entfernung zum Schaltgehäuse bis zu 16.000 Kilobit pro Sekunde (KBit/s).

Die neuen DSL-Anschlüsse können bereits gebucht werden. Interessierte Internet-Nutzer werden vom Vertriebsteam unter der eigens geschalteten Telefonnummer 08003303000 beraten. Auch wer bereits einen DSL-Anschluss von der Telekom nutzt, kann die höheren Internetgeschwindigkeiten bestellen.

Vermarktung vor Ort:
Bürger möchten sich bitte mit
Herrn Schäfer von der Dt. Telekom
(Tel.-Nr. 0160/90183546) in
Verbindung setzen.

mehr...
19.07.2012 Ferienspassprogramm

Die Ferienspassaktionen sind hier abrufbar.

 

mehr...
05.07.2012 360° Panoramaansicht Marktplatz

Durch Anklicken des Bildes öffnet sich die Panoramaansicht

mehr...
27.05.2012 Großzügige Öffnungszeiten am neuen Wertstoffhof mehr...

 

Seit 29. Mai 2012: Neuer Wertstoffhof in Betrieb
Neue Öffnungszeiten am AWZ Rothmühle
 
Verbunden ist die Neueröffnung auch mit neuen, erweiterten Öffnungszeiten, die allerdings nur für den Wertstoffhof, nicht für das komplette Abfallwirtschaftszentrum gelten:
Mo bis Fr:                  8.00 bis 16.00 Uhr
Do (März bis Okt.):    8.00 bis 18.00 Uhr
Sa:                           8.00 bis 13.00 Uhr
mehr...
04.04.2012 Weinprämierung: Hervorragende Wipfelder Weine

F R Ä N K I S C H E  W E I N P R Ä M I E R U N G  2011/12

Uwe Geßner, Winzerhof/Weingut
Kirchsteig 2, D- 97493 Bergrheinfeld
Telefon 09722 6131 Fax 09722 948320


GOLDMEDAILLEN
2009er Wipfelder Zehntgraf, Traminer Spätlese

BRONZEMEDAILLEN
2009er Wipfelder Zehntgraf, Kerner Kabinett -trocken-
2010er Wipfelder Zehntgraf, Müller-Thurgau Spätlese -trocken-
2009er Wipfelder Zehntgraf, Grauer Burgunder Spätlese


Sebastian Lother, Weingut
Birkenstraße 3, D- 97537 Wipfeld
Telefon 09384 1867 Fax 09384 8486


SILBERMEDAILLEN
2009er Wipfelder Zehntgraf, Spätburgunder Qualitätswein b.A. Holzfass -trocken-
2009er Wipfelder Zehntgraf, Cabernet Dorsa Qualitätswein b.A. Holzfass -trocken-
2009er Wipfelder Zehntgraf, Kerner Spätlese

BRONZEMEDAILLEN
2009er Wipfelder Zehntgraf, Dornfelder Qualitätswein b.A. Holzfass -trocken-
2008er Lothers Kollektion, Cuvée rot Qualitätswein b.A. Holzfass


Winzergemeinschaft Franken eG,
Alte Reichsstraße 70, D- 97318 Kitzingen
Telefon 09321 70050 Fax 09321 7005-131


GOLDMEDAILLEN
2008er Wipfelder Zehntgraf, Domina Spätlese Barrique
2009er Wipfelder Zehntgraf, Traminer Spätlese
2009er Wipfelder Zehntgraf, Silvaner Spätlese

SILBERMEDAILLEN
2009er Wipfelder Zehntgraf, Domina Spätlese -trocken-
2009er Wipfelder Zehntgraf, Grauer Burgunder Spätlese -trocken-
2009er Wipfelder Zehntgraf, Bacchus Spätlese
2009er Wipfelder Zehntgraf, Kerner Spätlese
2009er Wipfelder Zehntgraf, Traminer Spätlese

BRONZEMEDAILLEN
2009er Wipfelder Zehntgraf, Grauer Burgunder Spätlese

mehr...
26.02.2012 Gebäude- und Immobilienbörse

Zur  Gebäude- und Immobilienbörse Schweinfurter Land

mehr...
26.11.2011 Reinigungspflicht auf Straßen und Gehsteigen

Bei einer Ortsbegehung wurde festgestellt, dass eine
große Zahl der Grundstücksbesitzer von bebauten und
unbebauten Grundstücken im Ortsbereich ihrer Reinigungspflicht
nicht nachkommen.

Insbesondere wird festgestellt, dass der Graswildwuchs
in den Entwässerungsrinnen und den Gehsteigkanten
zum Grundstück hin nicht entfernt wird. Der Graswildwuchs
stellt nicht nur ein unschönes Bild dar, er beschädigt
auch die öffentlichen Flächen.

Wir fordern deshalb alle Grundstückseigentümer auf,
die Reinigung durchzuführen und insbesondere das
Gras und Unkraut zu entfernen. Denken Sie bitte auch
daran, dass Sie durch diese Arbeiten unsere Gemeinde
verschönern und einen Beitrag zur längeren Haltbarkeit
der Asphaltdecke leisten.

Die Gemeinde wird demnächst Überprüfungen durchführen
und ggf. bei Nichterfüllung der Reinigungspflichten
die betroffenen Grundstückseigentümer anschreiben.

Zeißner/1. Bürgermeister
 

mehr...
10.10.2011 Metall- und Elektrogeräte-Diebstahl beim Sperrmüll nimmt zu! mehr...
In letzter Zeit verschwinden zunehmend – neben wertvollen Metallabfällen – auch Elektrogeräte, die zur Sperrmüllabholung bereitgestellt sind, in „dunklen Kanälen“.
Hintergrund ist der gestiegene Wert dieser Materialien, mit denen sich inzwischen gutes Geld verdienen lässt.
Doch: Es kann und darf nicht sein, dass einige wenige sich auf Kosten der Allgemeinheit und der Umwelt bereichern! 
Lesen Sie dazu weiter ...
mehr...
18.07.2011 Neuigkeiten für alte Mixer, Bügeleisen & Co mehr...

Elektrokleingeräte werden künftig nicht nur bei der Sperrmüllsammlung abgeholt oder am AWZ Rothmühle bzw. bei der Problemmüllsammlung kostenlos angenommen, sondern auch bei vielen Gemeinden am Bauhof / im Rathaus oder einer anderen gut zugänglichen Stelle gesammelt.
Genaue Informationen zum Standort und zu den Öffnungszeiten der neuen Sammelstellen erhalten Sie bei Ihrer Gemeinde.
Bild: Harald Heinritz, LRA Kitzingen

mehr...
30.06.2011 Broschüre zum Thema Innenentwicklung

Landkreis Schweinfurt. Das Angebot an Wohnraum, Arbeitsplätzen sowie Möglichkeiten zur Freizeitgestaltung und Naherholung zeigt sich im Landkreis Schweinfurt als ein intaktes Miteinander, das auch für die Zukunft eine positive Entwicklung erwarten lässt. Lebensqualität und Lebensstandard halten jeden Vergleich aus, gleichzeitig liegen die Lebenshaltungskosten unter dem bayerischen Durchschnitt. Seit vielen Jahren ist zudem die Arbeitslosenquote sehr niedrig: Im Juni 2011 liegt sie bei 2,7 Prozent.

mehr...
09.06.2011 Gastspiel des Musikvereins in Würzburg Der Musikverein Wipfeld hat unter Leitung seines langjährigen Dirigenten Karl-Heinz Sauer, dem Bläserreferenten im Bistum Würzburg, ein Pontikalamt im Würzburger Dom musikalisch gestaltet. Anlass des Engagements war das 175-jährige Bestehen des Fränkischen Weinbauverbands, für die eine Blaskapelle aus einem Weinort gesucht wurde. Verstärkt wurden die Wipfelder bei diesem Engagement von Musikanten aus Heidenfeld, Hergolshausen, Volkach und Prichsenstadt.

Zur Aufführung kamen unter anderem von Karl-Heinz Sauer eigens für diesen Gottesdienst arrangierte Werke wie "Adoro te devote" von Leon Boellmann und das "Nachspiel" von Felix Mendelssohn-Bartholdy. An dem festlichen Gottesdienst nahmen rund 900 Winzer, Abordnungen von Weinbauvereinen, Symbolfiguren und Weinprinzessinnen sowie Vertreter aus Politik und Verbänden teil. Im Anschluss an den Gottesdienst zog die Festgemeinde zu den Marschklängen der Wipfelder Musikanten in einem Festzug zum Würzburger Weindorf am Marktplatz. TB


mehr...
27.05.2011 Bilder von der Autorenlesung

Im Literaturhaus in Wipfeld durften sich Kindergarten- und Grundschulkinder am 28.04.2011 in zwei Vorlesungen von den spannenden Geschichten mit Angelina und dem Himmelsbären oder Laura und Ihrem ersten Tag in der Schule verzaubern lassen.

Zur Bildergalerie

mehr...
25.05.2011 Märchenstunde für Grundschüler

Am 24. und 25. Mai 2011 fand im Literaturhaus Wipfeld jeweils eine Märchenstunde für die 2. Klasse der Grundschule Schwanfeld statt. Einen Einblick in die Zauberwelt des Märchens gewährte die versierte Geschichtenerzählerin Karola Graf. Zuerst mussten sich die Anwesenden mit Hilfe eines Liedes in Könige und Königinnen verwandeln. Anschließend lauschten die Kinder dem Märchen von "Jorinde und Joringel". Nachdem die Schüler noch ihr Lieblingsmärchen bekanntgegeben hatten, wurde die Geschichte vom "Teufel und den drei goldenen Haaren" spannend und doch einfühlsam von Frau Graf vorgetragen. zu guter Letzt animierte die Märchenerzählerin noch zu einer Mitmach-Geschichte, in der erzählt wurde, was alles in einem verlorenen Tontopf vor sich gehen kann. Völlig verzaubert traten die Kinder wieder den Heimweg zur Schule an. 
 

mehr...
24.05.2011 Leistungsprüfung "Technische Hilfeleistung"

Zwei Gruppen der Freiwilligen Feuerwehr legten die Leistungsprüfung "Technische Hilfeleistung" nach den seit vergangenenem Jahr geltenden neuen Richtlinien ab, mit der die Prüfung praxisnäher ausgestaltet wurde. Die Schiedsrichter KBI Peter Hauke, KBM Walfried Fröhr und KBM Holger Strunk bescheinigten den Gruppen eine sehr gute und fast fehlerfreie Leistung.  
Ein Dankeschön an die Teilnehmer für die Bereitschaft, sich der neuen Prüfung zu stellen und die im Notfall unter Umständen lebenswichtigen Handgriffe in etlichen Sonderübungen einzustudieren.

Die Teilnehmer der Leistungsprüfung waren:
Robert Volkmuth, Michael Gröger, Rainer Seufert (alle Stufe 6), Werner Selzam (5), Katharina Selzam (4), Tobias Blesch (3), Heiko Braun, Philipp Volk, André Schneider (alle Stufe 2), Pascal Kirchner, Christian Hack, Dominik Schneider, Frank Selzam, Dominic Knittel, Maximilian Löber (alle Stufe 1)

Michael Gröger
Erster Kommandant

mehr...
13.05.2011 Regierung von Unterfranken bewilligt Breitband-Förderung mehr...

Breitbandversorgung im ländlichen Raum:
Sieben weitere Investitionsbescheide zur Förderung des Breitbandausbaus an unterfränkische Kommunen erlassen

Würzburg (ruf) – Die Regierung von Unterfranken ist auch 2011 auf einem guten Weg, den Ausbau der Breitbandversorgung in Unterfranken in der Fläche voranzutreiben. In den letzten Tagen wurden nachstehenden Kommunen als Maßnahmeträger folgende Zuschüsse bewilligt:

(...)

Maßnahmeträger: Gemeinde Wipfeld (Landkreis Schweinfurt)     
Anbieter: Deutsche Telekom
Zuschuss: 58.590 Euro

(...)

Die Förderung erfolgt aufgrund der Ermächtigung des Bayerischen Staats­ministeriums für Wirtschaft, Infrastruktur, Verkehr und Technologie mit Landes­mitteln. Damit wurde seit 2009 in 112 unterfränkischen Kommunen eine Breitband­versorgung mit rund 8,7 Millionen Euro gefördert. Etwa 80.000 Privathaushalte werden dadurch in den nächsten Jahren durch eine bessere Breitbandversorgung in den ländlichen Gebieten profitieren. In 20 der geförderten Kommunen mit ihrer meist weiträumigen Siedlungsstruktur ist der Ausbau zwischenzeitlich auch bereits erfolgt oder steht kurz vor dem Abschluss.

PI 161/11 - 12. Mai 2011 (Regierung von Unterfranken)

mehr...
05.05.2011 5. Autofreier Sonntag am 22. Mai

5. Autofreier Sonntag für Genießer im Fränkischen Weinland

Nach der großen Resonanz im Vorjahr findet auch 2011 wieder ein Autofreier Sonntag für Genießer im Fränkischen Weinland statt. Am 22. Mai um 10 Uhr fällt der Startschuss. Ein 45 Kilometer langer Kurs führt von der Weinregion an der Volkacher Mainschleife zu den kulturellen Schätzen des Schweinfurter Lands und zurück. Erstmals besteht 2011 die Möglichkeit, fast die gesamte Strecke auf einem Rundkurs zu bewältigen und damit noch mehr zu erleben. Zeit zum Genießen sollte man sich aber nehmen, denn entlang der Strecke wird ein abwechslungsreiches Programm geboten. Ausstellungen, Führungen durch die Orte und die Weinberge, Musikdarbietungen, Gesundheitschecks und vieles mehr lassen keine Langeweile aufkommen. Unterschiedliche kulinarische Spezialitäten für jeden Geschmack und jede Tageszeit geben die nötige Energie für das Sportprogramm. Einen Prospekt mit dem ausführlichen Programm finden Sie hier zum Download.

Programm Autofreier Sonntag

mehr...
04.05.2011 Saisonstart für das Mainschleifen-Shuttle 2011

Jetzt heißt es umsteigen: Das „Mainschleifen-Shuttle“ ist
von Freitag, 6. Mai bis Sonntag, 16. Oktober 2011 wieder
jeweils von Freitag bis Sonntag an der Mainschleife
in 15 Orten unterwegs.

Neu sind in diesem Jahr folgende Dinge:
 

mehr...
14.04.2011 "Gelbe Welle" zwischen Wipfeld und Segnitz

Wassertourismus am Main

Daten und Fakten:

Wer ist dabei? Zwischen Wipfeld und Segnitz sind alle Main-Gemeinden im Landkreis an der gemeinsamen Beschilderung und ersten Öffentlichkeitsarbeit beteiligt, d.h. Wipfeld, Obereisenheim, Fahr, Astheim, Volkach, Escherndorf, Köhler, Sommerach, Schwarzach, Dettelbach, Mainstockheim, Albertshofen, Kitzingen, Sulzfeld, Marktsteft, Marktbreit und Segnitz. (siehe Übersichtskarte)

Sind die Schilder schon überall montiert? Viele Schilder sind schon montiert, die restlichen werden in den kommenden Wochen aufgebaut. In Wipfeld und Marktbreit werden größere Baumaßnahmen durchgeführt, z.B. in Marktbreit ein Biwakplatz mit Einstiegstreppe, der bis zum Spätsommer fertig sein wird.

Wie sieht’s am restlichen Main aus? Der Landkreis Kitzingen ist die erste Region am Main, die die Gelbe Welle flächendeckend eingeführt hat. Am Obermain gibt es zwar einen Kanuwanderweg, aber noch keine Gelbe Welle-Infrastruktur. Die Nachbarregionen am schiffbaren Main wollen in den kommenden Jahren nachziehen.

Organisation: Das Gemeinschaftsprojekt wird vom Regionalmanagement koordiniert. Für den Förderantrag beim EU-Programm LEADER hat der Landschaftspflegeverband die Trägerschaft übernommen

mehr...
10.04.2011 Mainschleifen-Shuttle 2011

Das Mainschleifen-Shuttle fährt in diesem Jahr von Freitag, 06. Mai bis Sonntag, 16. Oktober 2011 jeweils freitags, samstags, sonn- und feiertags. Beachten Sie unser Fahrtenangebot (freitags ab 14 Uhr, samstags ab 10 Uhr, sonntags ab 14 Uhr). Den Fahrplan können Sie sich hier herunterladen.
 

Faltblatt Mainschleifenshuttle


Fahrpreise:
Tageskarte: 3,30 Euro
Tageskarte Plus: 7,00 Euro
Einzelfahrkarte: 2,10 Euro
Kinderfahrkarte: 1,10 Euro

Information:
Touristinformation Volkacher Mainschleife
Marktplatz 1 – 97332 Volkach
Telefon 09381 / 401 12
Fax 09381 / 401 16
tourismus@volkach.de



 

mehr...
14.02.2011 Fährgebührenanpassung ab 01. März 2011

Da bereits die umliegenden Gemeinden die Fährpreise für einen PKW auf 1,50 € angehoben haben und die Gemeinde Wipfeld in den letzten 9 Jahren ein durchschnittliches Restdefizit (nach Abzug der staatlichen Förderung) von 27.500,-- € jährlich zu verzeichnen hat, wird auch festgelegt, die PKW-Gebühr auf 1,50 € anzuheben. Um Vielfahrer zu entlasten, wird zukünftig eine neue Mehrfachfahrkarte im Wert von 20,-- € für 16,-- € angeboten. Die bisherigen 40 Abschnitte auf der Mehrfachfahrkarte werden von 0,25 € auf 0,50 € angepasst. Die bisherigen Mehrfachfahrkarten gelten trotzdem weiterhin. Die bisherige Gruppenermäßigung entfällt. Die Fahrpreisanpassung für PKW oder Motorrad oder Kleintransporter bis 2,8 to Gesamtgewicht oder landw. Zugmaschine einschl. Fahrer oder LKW-Anhänger gilt ab 01.03.2011. Die anderen Gebühren bleiben unverändert.
 

Zeißner
1. Bürgermeister

mehr...
Zurück 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 Weiter



Druckansicht dieser Seite  Startseite -> Aktuelles -> Neuigkeiten